Volksbank Krefeld spendet 15.000 Euro an vier Kinderheime in der Region

Krefeld. Mitarbeiter der Volksbank Krefeld bewegen sich für Kinderheime in der Region / von Juni bis September über 4 Mio. Punkte

Fit durch den Sommer - Kinderheime
v.l.n.r.: Harald Dahlke, Stefan Rinsch,  Anita Decker, Jens Lüdert (für das Foto galten die 3G-Regeln)

Mit der Spendenübergabe ging eine sprichwörtlich bewegte Zeit für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volksbank Krefeld eG zu Ende. Von Mitte Juni bis Ende September konnten sich alle an der Aktion „Volksbank bewegt sich“ beteiligen. Das ursprüngliche Ziel, mit Bewegung in verschiedenen Sportarten, gemeinsam 1 Mio. Punkte zu erreichen, war nach 28 Tagen schon überschritten. Somit lobte der Vorstand kurzerhand ein neues Ziel von 4 Mio. Punkten und die Erhöhung der Spendensumme von 10.000 Euro auf 15.000 Euro aus. „Die Kolleginnen und Kollegen haben die Herausforderung so engagiert angenommen, dafür haben wir im Gegenzug die Spende nochmal um 50 % erhöht“, berichtet Stefan Rinsch, Vorstandsvorsitzender der Volksbank. „Mit der Challenge wollten wir unsere Mitarbeiter motivieren Sport zu treiben und gleichzeitig etwas gemeinsam für einen guten Zweck zu erreichen“, so Rinsch weiter.

„Die Kolleginnen und Kollegen haben die Herausforderung so engagiert angenommen, dafür haben wir im Gegenzug die Spende nochmal um 50 % erhöht“, berichtet Stefan Rinsch, Vorstandsvorsitzender der Volksbank. „Mit der Challenge wollten wir unsere Mitarbeiter motivieren Sport zu treiben und gleichzeitig etwas gemeinsam für einen guten Zweck zu erreichen“, so Rinsch weiter.

Die gesammelten 4 Mio. Punkte setzen sich aus 36.763 km Radfahren, 4.329 km Walking, 3.220 km Joggen, 215 km Rudern und 26 km Schwimmen zusammen. In einer App wurden die Aktivitäten erfasst und dann direkt in Punkte umgerechnet. Hilfreich war vielleicht auch, dass es ein Ranking gab. So konnten alle die eigenen Aktivitäten, aber auch die der anderen sehen. Zur Übergabe am 4. Oktober 2021 waren das Kinderheim Kastanienhof, das Marianum Krefeld und die LVR-Jugendhilfe Fichtenhain anwesend. Die Jugendhilfeeinrichtung Schloss Dilborn Brüggen konnte leider nicht teilnehmen. Die Spende wird zu einem anderen Zeitpunkt übergeben.