„Förderauftrag ist der Kompass unseres Tuns“

Krefeld, 11.10.2016

 

Mitgliederversammlung der Volksbank Krefeld

 

Krefeld. „Wir tun das, was in einer Volkswirtschaft eine Bank zu tun hat: Einlagen annehmen und als Kredite weitergeben.“ Ohne andere Banken beim Namen zu nennen, hat sich Klaus Geurden, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Krefeld, vor Mitgliedern der Genossenschaftsbank deutlich von den Geschäftspraktiken anderer Kreditinstitute abgegrenzt.  „Wir lassen die Finger von riskanten Geschäftsmodellen. Wir müssen keine Rückstellungen bilden für Gerichtsverfahren. Wir brauchen keine Staatshilfe, denn wir tun exakt das, was in einer Volkswirtschaft eine Bank zu tun hat: Einlagen entgegennehmen und diese an Firmen und Privatkunden verleihen“, meinte Geurden auf der Mitgliederversammlung in Seidenweberhaus.

In seinem Bericht über das Geschäftsjahr 2015 ging Geurden vor rund 1.200 Mitgliedern des Instituts auch auf den genossenschaftlichen Förderauftrag ein. „Daran lassen wir uns messen. Das ist der Kompass unseres Tuns“, erklärte Geurden mit Verweis auf Spenden- und Sponsoring-Beiträge im Umfang von 388.000 Euro sowie Steuerleistungen in einer Größenordnung von 4,6 Millionen Euro.   

Als Genossenschaftsbank lebt die Volksbank Krefeld, die in diesem Jahr ihr 125-jähriges Bestehen begeht, nach den Worten ihres Vorstandsvorsitzenden Werte wie Transparenz, Eigenverantwortung, Solidarität und Demokratie. Staat und Gesellschaft, so Geurden, profitierten von solchen Unternehmen.

Leider erlebten die Volksbanken aktuell einen völlig ungerechtfertigten bürokratischen Druck. Geurden: „In der Volksbank Krefeld sind mittlerweile fünf Mitarbeiter ausschließlich mit der Umsetzung regulatorischer und gesetzlicher Vorschriften beschäftigt.“

Hoch erfreut zeigte sich der Vorstandsvorsitzende über den hohen Zulauf an Mitgliedern. Alles in allem 1.680 Männer, Frauen und Kinder fanden im vergangenen Jahr den Weg in die Genossenschaft. Sie ließen damit die Zahl der Anteilseigner auf 40.788 ansteigen. Für Klaus Geurden ist jeder Teilhaber der Volksbank ein Bürger aus dem Geschäftsgebiet, der mit seiner Mitgliedschaft deutlich macht, dass er aktiv Verantwortung für die Region übernehmen möchte. Geurden: „Und das ganz im Sinne der genossenschaftlichen Selbsthilfe und Solidarität.“

Die diesjährigen Spenden gehen mit je 5.000 Euro an das Integrative Kinderzentrum Stups e. V. und den Förderverein Hospiz Krefeld e. V..
Als Gastreferent im Jubiläumsjahr sprach Bundespräsident   a. D. Christian Wulff über „Ansehen und Aufgaben von Deutschland in der Welt“.

Als ehemaliger 10. Präsident der Bundesrepublik Deutschland (2010 - 2012) engagiert Christian Wulff sich u.a. für die Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und den Dialog von Gläubigen verschiedener Religionen.
2011 zeichnete ihn der Zentralrat der Juden in Deutschland mit dem Leo-Baeck-Preis aus. Im Mai 2014 wurde er durch die Türkische Gemeinde in Deutschland geehrt und im Oktober des gleichen Jahres erhielt er den Toleranzpreis der Evangelischen Akademie Tutzing. Er ist Mitglied im Transatlantic Council on Migration (TCM) und in der Deutschen Gesellschaft Club of Rome. Außenpolitisch engagiert sich Christian Wulff als Präsident der EMA (Euro-Mediterran-Arabischer Länderverein) und pflegt als Ehrendoktor der Tongji-Universität in Shanghai, China, und der Universität Tokyo-Tsukuba, Japan, die Beziehungen nach Asien.

Von 2003 bis 2010 war Christian Wulff Ministerpräsident des Landes Niedersachsen, von 1994 - 2003 Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion in Niedersachsen und dort Parteivorsitzender von 1994 - 2008. Von 1998 - 2010 war er stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU Deutschlands unter Wolfgang Schäuble und danach ab 2000 unter Angela Merkel.

Nach seinem Rücktritt vom Amt des Bundespräsidenten, aufgrund der Aufnahme staatsanwaltlicher Ermittlungen und dem darauffolgenden Freispruch in allen Punkten vor dem Landgericht Hannover, veröffentlichte er sein Buch „Ganz oben Ganz unten“, in dem er auch die Rolle von Medien, Politik und Justiz beschreibt. Christian Wulff lebt mit seiner Familie in Burgwedel bei Hannover und arbeitet als Rechtsan-walt in der Kanzlei Wulff & Coll. in Hamburg.

Pressekontakt

Christian Davids - Abteilungsleiter Marketing