„Zahlen, bitte!“ mit girocard

Das Bezahlverfahren girocard (früher: ec-Karte) und das deutsche Geldautomatensystem
bilden zusammen das girocard-System. So kann man mit einer Karte sowohl Geld abheben als auch schnell und einfach im Handel elektronisch bezahlen.

girocard wird von der Deutschen Kreditwirtschaft, also der Gemeinschaft aller Banken und Sparkassen in Deutschland, betrieben. Hier wird bei jeder Transaktion die PIN abgefragt und das Konto nach Transaktionsabschluss umgehend belastet. So wird eine bessere Übersicht für den Endkunden gewährleistet. Für Händler wiederum besteht bei girocard-Transaktionen eine Zahlungsgarantie.
Die girocard hat dabei zwei wesentliche Funktionen: Sie identifiziert den Kunden und sichert über kryptografische Verfahren, die zwischen Karte und Terminal ausgeführt werden, die Transaktion ab. Der Händler erhält keine persönlichen Daten des Kunden, wie zum Beispiel den Namen, und auch keine Transaktionshistorie.

Für Kunden von Genossenschaftsbanken besteht innerhalb dieses Systems ein besonderer Service: Sie können ihre PIN am Geldautomaten selbst ändern (PIN-Selbstwahl).

Wichtig: Sukzessive wird innerhalb dieses Verfahrens das alte electronic cash-Logo im Handel durch das neue girocard-Logo ersetzt.

Girocard - Symbol

girocard wird weiterentwickelt

Kontaktlos

Schneller und bequemer soll das Zahlen aus Sicht vieler Kunden werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, haben Banken und Sparkassen im Jahr 2016 angefangen, die girocard als kontaktlose Bankkarte herauszugeben. Ab 2017 werden alle girocards mit der Kontaktlos-Funktion ausgegeben. Beim Bezahlprozess muss hierbei die Karte an der Kasse nicht mehr gesteckt, sondern nur noch an das Terminal gehalten werden (siehe Grafiken). Ein Wellen-Symbol auf der Karte und dem jeweiligen Terminal zeigen, dass kontaktloses Zahlen möglich ist. Ab Frühjahr 2017 wird girocard kontaktlos bei immer mehr Geschäften akzeptiert.

Kontaktlos zahlen mit der girocard ist genauso sicher wie bisherige girocard-Zahlungen. Es kommen die gleichen hohen technischen Standards zum Einsatz. Bei girocard kontaktlos kann man nicht im Vorbeigehen Kartendaten auslesen. Die Daten werden nur bei sehr geringem Abstand zwischen Karte und Terminal übertragen. Eine Bezahltransaktion lässt sich außerdem nur mit zugelassenen Händlerterminals auslösen. Sollten die Kunden dennoch Sicherheits- oder Datenschutz-Bedenken haben, kann die Kontaktlos-Funktion der girocard an genossenschaftlichen Geldautomaten ab oder wieder angeschaltet werden.

girocard mobile

Der auf ein kontaktloses Bezahlen folgende Schritt ist, die girocard zu digitalisieren. Auch hier ist die genossenschaftliche FinanzGruppe mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken Vorreiter. Bereits Ende 2016 wurden Android- Smartphones testweise mit der girocard mobile ausgestattet. Voraussichtlich in 2018 soll dafür nun die bundesweite Einführung erfolgen, sodass girocard mobile für alle Kunden von Genossenschaftsbanken erlebbar sein wird.

girocard cash back

Bei immer mehr Geschäften, wie etwa EDEKA- oder REWE-Filialen, ermöglichen Händler zusammen mit girocard ihren Kunden, an der Kasse – zusätzlich zum Einkauf – auch Bargeld zu beziehen. Der gewünschte Bargeldbetrag wird einfach dem Einkaufswert zugeschlagen, mit der PIN bestätigt und das Girokonto des Kunden um die gewählte Summe belastet. Der Mindesteinkaufswert sollte dabei 20 Euro betragen. Der Bargeldbezug darf 200 Euro nicht übersteigen.

Anbei ein paar Fakten zum Thema Bargeld:

  • Bei girocard-Transaktionen gibt der Kunde grundsätzlich die PIN in das Terminal ein.
  • girocard kontaktlos-Karten können wie gewohnt eingesetzt werden. Sie können in das Terminal gesteckt oder an das Terminal gehalten werden. Bei Beträgen bis zu 25 Euro ist bei Kontaktlos-Zahlung in der Regel keine PIN-Eingabe durch den Kunden erforderlich.
  • In Deutschland sind etwa 100 Millionen girocards im Einsatz. Über 99 Prozent aller Terminals im Handel, die Kartenzahlungen anbieten, akzeptieren die girocard. Fast 80 Prozent aller Kartenzahlungen in Deutschland werden per girocard getätigt.