Bankkauffrau - "Mehr als Banker."

Ausbildung bei der Volksbank Krefeld

03.03.2017 von Luisa Maskow

 Luisa Maskow Auzubildende bei der Volksbank Krefeld

Mein Name ist Luisa Maskow. Die Ausbildung zur Bankkauffrau begann ich am 01.08.2016. Das erste halbe Jahr der Ausbildung ist nun geschafft und ich blicke auf eine spannende und abwechslungsreiche Zeit zurück. Viele denken, die Ausbildung in einer Bank ist langweilig. Das Gegenteil ist der Fall. Schon allein im ersten halben Jahr habe ich eine Menge gelernt. Vom Schalter im Servicebereich, bis hin zur internen Abteilung, die sich um die Bearbeitung der Kundenaufträge im Hintergrund kümmert. Jetzt bin ich stolz darauf sagen zu können, dass ich Kundenaufträge schon teilweise alleine meistern kann.

Die Bank bietet uns Auszubildenden eine Menge Schulungen, was die Sicherheit am Arbeitsplatz deutlich erhöht. Das stärkt auch den Zusammenhalt unseres Lehrjahres.

Die Ausbildung bei der Volksbank Krefeld eG ist sehr umfangreich, was bedeutet, dass auch schwierige Aufgaben auf mich zu kamen und noch zukommen werden. Aber jede Herausforderung bringt mich in der Ausbildung ein Stück weiter und ich kann mein Können unter Beweis stellen. Eine tolle Zeit war auch der erste Schulblock. Ich konnte meine Mitazubis täglich sehen und mit ihnen den Unterrichtsstoff durchsprechen. Wir haben eine Menge Hintergrundwissen erhalten und wissen nun, auf welche Dinge wir bei der Bearbeitung von Kundenaufträgen zu achten haben. Eine Ausbildung zur Bankkauffrau ist also keineswegs langweilig.

Momentan sind wir alle auf die Zwischenprüfung im September gespannt. Ich bin davon überzeugt, dass wir auch diese Hürde erfolgreich meistern werden. Nun blicke ich freudig in die Zukunft und bin gespannt, was mich im weiteren Verlauf der Ausbildung noch erwartet.

Neugierig geworden? Dann bewirb Dich bei uns!