NEUES im Online-Banking

Das ändert sich mit der technischen Umstellung

Wir haben unseren Service erweitert und viele hilfreiche Funktionen eingerichtet, die Ihnen die Nutzung erleichtern. Das neue Online-Banking Ihrer Volksbank Krefeld eG wird übersichtlicher, einfacher und hat eine veränderte Optik.

Nachfolgend die Neuerungen auf einen Blick:

  • Neue Login-Webadresse
  • Neue Auswahlmöglichkeit beim Login
  • VR-Kennung wird zum VR-NetKey
  • TAN-App VR-SecureGo ersetzt die bisherige App VR-SecureSIGN
  • Änderung Sm@rtTAN
  • Elektronischer Postkorb
  • Elektronische Kontoauszüge
  • Entsperrung bei fehlerhafter PIN-/TAN-Eingabe
  • Benachrichtigungsservice (SMS / Mail) neu einrichten
  • VR-Banking App

Neue Login-Webadresse

Neue Webadresse (URL)

Die Webadresse (URL) für Online-Banking / Online-Brokerage ändert sich.

Bitte beachten Sie, dass die Lesezeichen in Ihrem Browser nicht mehr funktionieren und angepasst werden müssen.

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen grundsätzlich, das Online-Banking/Online-Brokerage immer über unsere Internetseite www.vbkrefeld.de aufzurufen.

Neue Auswahlmöglichkeit beim Login

Auswahlmöglichkeit zum Login

Für den Login zum Online-Banking nutzen Sie bitte weiterhin Ihre bisherigen Zugangsdaten, das heißt Ihre VR-Kennung oder Alias und Ihre PIN.

Nach der Umstellung stehen Ihnen zwei unterschiedliche Logins zum Online-Banking zur Verfügung:

  • Login "Online-Banking(eBanking)"
    Hier stehen Ihnen alle gängigen Funktionen des Online-Bankings wie gewohnt zur Verfügung. Dazu zählen Überweisungen (In- und Ausland), Umsatzabfragen, elektronische Kontoauszüge, Lastschriftrückgaben, elektronisches Postfach und vieles mehr.
  • Login "Zahlungsverkehr plus (Lastschrift & Dateiupload)"
    Hier stehen z.B. für Firmenkunden oder Vereine zusätzliche Funktionen zur Verfügung. wie z.B. den Einzug von SEPA-Lastschriften oder die Übertragung von SEPA-Dateien, die mit Buchführungsprogrammen erstellt wurden. Für die Nutzung ist grundsätzlich eine zusätzliche Freischaltung erforderlich. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an Ihren Berater. Dieser wird den Zugang dann für Sie aktivieren.
VR-Kennung wird zu VR-NetKey

Bisher haben Sie sich mit der VR-Kennung bzw. Ihrem Alias und Ihrer PIN im Online-Banking angemeldet. Die VR-Kennung wird zukünftig durch den VR-NetKey ersetzt.

Loggen Sie sich zunächst wie gewohnt im Online-Banking ein, also ggf. auch mit der VR-Kennung. Bei der ersten Anmeldung im neuen System wird Ihnen automatisch Ihr persönlicher VR-NetKey angezeigt. Diese neue Zugangskennung ist Nachfolger der VR-Kennung. Bitte notieren Sie sich Ihren VR-NetKey. Ab sofort melden Sie sich dann bitte mit  Ihrem VR-NetKey bzw. Ihrem Alias sowie der bisherigen PIN an.

TAN-App VR-SecureGo ersetzt die bisherige App VR-SecureSIGN

VR-SecureSIGN wird zu VR-SecureGo

Die TAN-App VR-SecureSIGN kann nach der technischen Umstellung nicht mehr genutzt werden. Sie wird abgelöst durch die TAN-App VR-SecureGo.

Die neue App erhalten Sie im App Store und in Google Play. Die Umstellung ist ganz einfach - unser Video zeigt Ihnen wie's funktioniert. 

Änderung Sm@rt-TAN

Voreinstellung Sm@rtTAN-Photo
Bislang wurde Ihnen als Nutzer des Sm@rt-TAN-Photo-Verfahrens automatisch der farbige QR-Code zur TAN-Erzeugung angezeigt. Damit dies auch zukünftig so ist, und Sie nicht immer manuell das gewünschte TAN-Verfahren auswählen müssen, hinterlegen Sie bitte im Online-Banking unter "Service" - "My eBanking" - "Individuelle TAN-Eingabe" die Farbcode-Erkennung als favorisiertes Medium.

Manuelle TAN-Erzeugung
Sofern Sie zur TAN-Erzeugung keine optische Schnittstelle nutzen - also Ihren Leser nicht vor den Bildschirm halten, sondern manuell den Start-Code eingeben - beachten Sie bitte die folgende Änderung:
Nach Eingabe des Start-Codes haben Sie bislang die am Bildschirm angezeigten Zahlen über den TAN-Generator erfasst. Jetzt müssen Sie die mit einem X gekennzeichneten Werte von der Originalrechnung ablesen und eingeben!


TAN-Nutzung ist gesperrt

Nach drei TAN-Fehlversuchen wird Ihr TAN-Verfahren gesperrt. Beim Sm@rt-TAN-Verfahren können Sie sich selbst entsperren, indem Sie die Karte in unserem System synchronisieren. Hierzu gehen Sie im Online-Banking über "Service" in die "TAN-Verwaltung" und wählen bei "Sm@rt-TAN plus"  die Aktion "Synchronisieren". Folgen Sie den Anweisungen am Bildschrim.
Sollten Sie sich über ein mobiles TAN-Medium (SMS oder Push-Nachricht) gesperrt haben, erhalten Sie automatisch einen neuen Freischaltcode per Post.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser KundenServiceCenter.

Elektronischer Postkorb

Der elektronische Postkorb heißt nach der Umstellung Postfach. Hier finden Sie Ihre bisherigen Nachrichten und Kontoauszüge. Eingehende Nachrichten werden nach einiger Zeit automatisch gelöscht. Der jeweilige Zeitpunkt ist neben der Nachricht vermerkt.

Unser Tipp: Speichern Sie wichtige Nachrichten rechtzeitig auf Ihrem Computer.

Elektronische Kontoauszüge

Ihre elektronischen Kontoauszüge werden Ihnen wie gewohnt auch nach der Umstellung in Ihr Postfach im Online-Banking eingestellt. Ein individueller Abruf ist jedoch nicht mehr möglich! Sofern Sie bislang den individuellen, elektronischen Abruf der Kontoauszuüge genutzt haben, ergibt sich folgende Änderung: 

Privatkonten:
Die Kontoauszüge werden monatlich, am letzten Tag des Monats, automatisch in ihr elektronisches Postfach eingestellt. 

Firmenkonten:
Die elektronischen Kontoauszüge werden wöchentlich, freitags automatisch erzeugt.

Die Kontoauszüge finden Sie entweder in Ihrem elektronischen Postfach oder können diese auch über eine Zahlungsverkehrssoftware abrufen.  

Bei der Nutzung von Zahlungsverkehrs-Programmen gilt für den Abruf von Kontoauszügen der gleiche, oben genannte Turnus. Wird versucht einen Kontoauszug abzurufen, obwohl dieser noch nicht turnusgemäß für den Abruf bereitsteht, erhalten Sie eine Fehlermeldung. Bitte versuchen Sie es in diesem Falle zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

Sollten Sie einen anderen Turnus für die Erstellung von juristischen Kontoauszügen benötigen hilft Ihnen Ihr Berater gerne weiter.  

Entsperrung bei fehlerhafter PIN-/TAN-Eingabe

PIN

Sie haben nach wie vor drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN. Beim vierten bis achten Versuch (mit der dann gültigen PIN) können Sie die Eingabe mit einer gültigen TAN bestätigen. Aus Sicherheitsgründen wird Ihnen nach dem neunten Fehlversuch automatisch per Post eine neue Start-PIN zugeschickt.

TAN

Wenn Ihr TAN-Verfahren durch dreimalige Fehleingabe gesperrt wird, ist eine Entsperrung wie folgt möglich:

  • Sie verwenden Sm@rt-TAN plus (Karte + TAN-Generator)
    Ist durch dreimalige Fehleingabe das TAN-Verfahren gesperrt, haben Sie jederzeit die Möglichkeit unter "Banking > Service > TAN-Verwaltung" die Option Ihren Fehlbedienungszähler über „Synchronisation des ATC-Zählers“ selbst zurückzusetzen. Halten Sie Ihre Girocard und den Sm@rt-TAN-Leser bereit und folgen Sie den Anweisungen am Bildschirm.
    Selbstverständlich schalten auch wir Sie wieder frei. Bitte halten Sie hierfür aber auch Ihre Girocard sowie den Sm@rt-TAN-Leser bereit.
  • Sie verwenden mobileTAN oder VR-SecureGo (bisher VR-SecureSIGN)
    Die Sperre können nur Sie selbst aufheben - hierfür benötigen Sie einen Freischaltcode. Diesen senden wir Ihnen automatisch nach dreimaliger Fehleingabe per Post zu. Haben Sie diesen erhalten erfolgt die Erfassung des Freischaltcodes anschließend im Online-Banking unter "Banking > Service > TAN-Verwaltung".
VR-BankingApp

Freischaltung KWITT
Nach der technischen Umstellung müssen Sie die Funktion "Kwitt" einmalig wieder freischalten. Durch Auswahl des Menüpunkts "Kwitt" in der VR-BankingApp und Eingabe einer TAN steht die Funktion wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Aktivierung Push-Funktion
Haben Sie die Push-Funktion für Kreditkartentransaktionen genutzt, müssen Sie diese Funktion ab dem 8. Juli 2019 unter "Benachrichtigungen" in Ihrer VR-BankingApp erneut aktivieren.

Benachrichtigungsservice (Mail) neu einrichten

Die Benachrichtigungsaufträge aus dem bisherigen Online-Banking werden bei der technischen Umstellung nicht übernommen.
Der Benachrichtigungsauftrag beim Eingang einer E-Mail in das Postfach muss ab dem 8. Juli 2019 neu eingerichtet werden. Sie finden diese Services im Online-Banking(eBanking) über den Menüpunkt "Service - Benachrichtigungen".